Sicher Schwimmen durch die Schulschwimm-Initiative-Paderborn

Wasser als Bewegungs- und Spielraum zieht Kinder magisch an. Sei es die Schwerelosigkeit beim Tauchen, das Spüren des Auftriebs oder der erhöhte Widerstand bei der Fortbewegung: Kein anderes Element auf unserer Erde ermöglicht vergleichbare Erfahrungen und Erlebnisse wie das Bewegen im, am und unter Wasser. Grundvoraussetzung zur Erschließung dieses einzigartigen Bewegungsraumes ist eine grundlegende Schwimmfähigkeit. Die aktuellen Ergebnisse der Elternbefragung im Rahmen der Paderborner Vielseitigkeitssichtung zeigen jedoch, dass mindestens 35 % der teinehmenden Kinder aus dem Stadtgebiet und mindestens 30,7 % der teilnehmenden Kinder aus dem Kreisgebiet zum Befragungszeitraum im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 2 noch kein Seepferdchen absolviert haben. 

Ohnehin ist eine sichere Schwimmfähigkeit laut der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft erst mit dem Erwerb des Bronzeabzeichens gegeben. Aus diesem Grund engagieren wir uns seit 2011 in der Schul Schwimm-Initiative-Paderborn (SchIP). Gemeinsam mit dem Paderborner Sportservice, der Pader Bäder GmbH und der Universität Paderborn verfolgen wir das Ziel, dass alle Grundschülerinnen und Grundschüler mit dem Wechsel auf eine weiterführende Schule das Schwimmabzeichen „Bronze" erworben haben. Dazu stellen wir Schwimmassistenten bereit, die den Schwimmunterricht an den Grundschulen unterstützen, sodass eine bessere individuelle Betreuung von unerfahrenen Kindern gewährleistet wird. 

Weiterhin bietet der Paderborner Sportservice während den Herbst- und Osterferien für Nichtschwimmer der dritten und vierten Klassenstufe kostenfreie Anfänger-Schwimmkurse zum Erwerb des Seepferdchens an. Ergänzend stellt die Schul-Schwimm-Initiative einen Materialpool zur Verfügung, der von den Grundschulen genutzt werden kann.

Sollte Ihr Kind das Schwimmen bisher noch nicht erlernt haben, finden Sie untenstehend eine Auflistung lokaler Anbieter aus dem Paderborner Stadt- und Kreisgebiet.

 


 

Download 

Schwimmanbieter in Paderborn.pdf